Deutsche Schlauchboot restauriert Boxsack für die Haupt- und Realschule Eschershausen

 

Seit einigen Jahren hängt am Klettergerüst im Flur der Haupt- und Realschule Eschershausen ein Boxsack, an dem sich die Schülerinnen und Schüler durch Boxen, Kickboxen und auch Hangeln auslassen können. Dieser war aber nun schon stark lädiert und fast nicht mehr zu gebrauchen. Durch den Kontakt von Rektor Carsten Brand mit Katrin Förstemann, einer ehemaligen Schülerin und jetzigen Ingenieurin in der Entwicklungsabteilung der Firma Deutsche Schlauchboot in Eschershausen wurde in die Wege geleitet, diesen Boxsack durch die DSB aufwändig restaurieren zu lassen.  Von dem alten Boxsack war nur noch das Innenleben zu verwenden. Diesen kostenlos instandgesetzten Boxsack brachten jetzt der Leiter der Personalabteilung Frank Giesemann und der Leiter des Qualitätswesens Klaus-Peter Mevers in die Schule und übergaben ihn an den Sozialpädagogen und Betreuer des Schülerrats, Sebastian Kreplin, an Schülersprecher Dominik Fricke und seinen Vertreter Cedric Rumpeltin. (Reiner Biel)

Carsten Brand, Frank Giesemann, Klaus-Peter Mevers, Dominik Fricke, Cedric Rumpeltin und Sebastian Kreplin mit dem neuen toellen Boxsack.